Montag, 4. März 2013

I heart Tassie

Die letzten vier Wochen in Tasmanien waren einfach unbeschreiblich schön. Hier hat es uns so gut gefallen, dass wir über die Rückkehr aufs Festland heute schon ein bisschen traurig sind. Und das trotz kaltem Klima (ja, es wird Herbst!!!) und teuren Lebenshaltungskosten. Die einzigartige Natur, die netten Menschen und das Wildlife entschädigen für alles. Nach dem Overland Track sind wir nach Hobart, Tasmaniens Hauptstädtchen gefahren. Ein echter Schock, wieder in der Zivilisation zu sein. Aber auch erschreckend,wie schnell man sich wieder eingelebt hat. Als ob man niemals weg gewesen wäre. Die letzten Wochen haben wir also damit verbracht, den Rest Tasmaniens zu erkunden: wir haben unzählige Märkte besucht, Weine probiert, selbstgemachten Käse verkostet, Pinguine in freier Wildbahn beobachtet, an einem der schönsten Strände der Welt gecampt (Wineglass Bay), im kalten Meer gebadet und hunderte Glühwürmchen in Tasmaniens Höhlenwelt bewundert. Aber genug Worte, seht selbst:
Wineglass Bay von oben.
Ein kleines Wallaby.

Wineglass Bay von unten.
Auf dem Weg zum Camping Spot.



zutrauliches Wallaby.
Dem schmecken die Reste unserer Haferflocken.

Hobart.
Bratwurst auf dem Salamanca Market in Hobart.

Yeah. Fehlt nur noch Tzatziki.
Viele Menschen auf dem Salamanca Market.
Das Wort "Snaps" existiert also doch :D


Auf dem Mt. Wellington.

Hobart von oben.

Sonnenuntergang vom Mt. Wellington.
It´s dinner time! Es gab leckeres Sauerteigbrot, deutschen Senf und Hausmacherwurst von der Oma.
Einsamer Strand. Einer von den wenigen Tagen in Tassie, an denen es warm genug zum Baden war.

Stand mit selbstgemachtem Apfelsaft, direkt an der Straße. 
"Schmeckt wie Most."
Die älteste Brücke Australiens: in Richmond.











Bay of Fires.


Roberts Konstruktion für Regenwetter.
Grindelwald: Schweizer Dorf mitten in Tasmanien.
Auf der Honigfarm haben wir so viel Honig verkostet, bis uns ganz schlecht war.


Kleiner Farmers Market in Burnie. Die Locals wissen wie man sich richtig kleidet.
Die Sensation: ICH trinke organische Milch frisch von der Kuh. 
Traveller Look. (Schal: gefunden, Hut: aus USA, Stiefel: Flohmarkt 2 Dollar)

Kommentare:

  1. Hallo Ihr Zwei, man kann Euch nur beneiden um diese wunderbaren Erlebnisse. Verrückt, hatte heute ein Gespräch mit einem Erfurter Tasmanien Fan, seine Frau hat kurze Zeit im Krankenhaus von Tasmaniens Hauptstadt gearbeitet, waren schon 3 x da bei lieben Freunden, total begeistert von Natur und Menschen, tja die Welt ist klein. Ein toller Bericht, Klasse Bilder,
    wir können nur lesen, schauen und träumen...
    Liebe Grüße Ini und Norbi

    AntwortenLöschen
  2. Auf dem letzten Foto siehst du aber süß aus, Julia! Die Stiefel sind sehr cool. Du hast dir aber schon ein paar neue Sachen zugelegt, oder? Ich finde es auch großartig, dass du als Backpackerin so einen modischen Hut im Gepäck hast! :)
    Meine Mama ist inzwischen eine ganz begeisterte Leserin eures Blogs. Meisten entdeckt sie neue Posts sogar vor mir.

    AntwortenLöschen
  3. Oma, in Tasmanien würde es euch bestimmt gut gefallen. Es ist nicht so heiß, man kann super wandern und noch besser schlemmen.

    AntwortenLöschen
  4. Danke liebe Svenja. Das Kompliment zu dem Hut kann ich nur zurück geben :) Ja ich muss gestehen: ein bisschen habe ich schon geshoppt, dafür aber ein paar von den alten Sachen gespendet. Die haben hier überall sogenannte Op-Shops, Secondhand Läden von der Heilsarmee.(selbst in Orten mit nur 100 Einwohnern!!) Jedes mal, wenn ich so einen Laden betrete, muss ich an dich denken. Die sind nämlich ein wahres Vintage Paradies und haben alles: Süße Kleider, Kameras, Porzellan, Taschen, Schuhe, Möbel...Das ist alles so unglaublich billig, in Berlin würde man dafür selbst auf Flohmärkten mindestens das doppelte bezahlen.

    AntwortenLöschen
  5. hi ihr !!!
    "schmeckt wie most" :-)) da kommen alte erinnerungen hoch, gel schatz.
    ich bin begeistert, so tolle fotos und svenja muss ich recht geben. jule, du siehts sehr süß aus in deinem vintage outfit!! habt ihr die bratwürste auch getestet?
    und robert - immer noch nicht rasiert!!?? (hihi)
    ich drück euch und sende liebe grüße aus der heimat
    mum

    AntwortenLöschen